Therapie


Physiotherapie

Zur Förderung/Erhalt und Wiederherstellung der Gesundheit, nimmt die Krankengymnastik und Bewegungstherapie heutzutage einen hohen Stellenwert in der allg. medizinischen Versorgung verschiedenster Krankheitsbilder ein.

Nach einem Erstgespräch mit dem Patienten, wird eine spezielle physiotherapeutische Untersuchung der Beschwerden (Tast-und Sichtbefund bis hin zur Untersuchung betroffener Körperstrukturen) vorgenommen. Darauf basierend, wird in Absprache mit dem behandelnden Arzt ein Therapieplan erstellt. Hierbei bedient sich der Physiotherapeut verschiedener Möglichkeiten:

  • muskelkräftigende Übungen
  • detonisierende/schmerzlindernde Maßnahmen
  • Eingliederung des Menschen in sein alltägliches Leben nach Unfällen/OP´s/Traumata

Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphe ist unser “Lebenssaft”! Neben dem Blutkreislauf mit den Blutgefäßen, bildet auch das Lymphsystem ein wichtiges Transportsystem im Körper.

Über spezielle Lymphgefäße, die in enger Verbindung zu den Lymphknoten stehen, werden in Form von Flüssigkeit (Lymphe) Abfall- und Nährstoffe aufgenommen und zu den Lymphknoten transportiert. Aufgrund unterschiedlicher Ursachen (auch angeborene) kann es jedoch zu Lymphfluss- und Lymphabflussstörungen kommen, sodass es zum sogenannten “Lymphödem” (krankhafte Anschwellung des betroffenen Gebiets) und Spannungsschmerz kommt. Das Ziel des Therapeuten ist, mithilfe bestimmter Handgriffe den Abfluss nachhaltig zu verbessern, die Schwellung gering zu halten, sowie den Patienten bezüglich spezieller Eigenübungen anzuleiten. Sprechen Sie mit uns darüber! Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Elektrotherapie/Ultraschall

  • Diadynamischer Strom
  • Reizstrom (zb. unter anderem TENS)
  • Skanlab Bodywave/ Skanlab Laser: -Ein bewährtes, effizientes Elektrotherapiegerät zur Behandlung von Gelenk- und Muskelschmerzen durch Tiefenwärme. Die Durchblutung und Beweglichkeit wird dadurch gefördert und die Gewebefunktion verbessert sich innerhalb kurzer Zeit.
  • Denas-Therapie (dynamisch elektrische Nerven adaptive Stimulation) Was ist das?

Ultraschall (Sonopuls 692) – eine niederfrequente (zwischen 0,8-3 MHz) elektrische Behandlungsform, die hauptsächlich einer leichten, jedoch wirkungsvollen Wärmebildung im Inneren des Gewebes dient. Das Ziel ist eine Schmerzlinderung und Rückgang von Entzündungen.

Stoßwellentherapie

Hierbei handelt es sich um eine moderne, nicht-invasive Therapieform.

Indikationen:
  • Sehnenansatzerkrankungen
  • Tennisellenbogen
  • Fascitis Plantaris
  • Kalkschulter

Bei entsprechender Symptomatik/Indikation wird das Gewebe zunächst mit einem niederfrequenten Reizstromgerät gelockert bzw. bearbeitet. Der anschließende Reiz, der durch das Stoßwellengerät produziert wird, führt zu einer spürbaren Lösung von Verspannungen, Verklebungen und zu einer deutlich verbesserten Durchblutung im Gewebe.

Wir geben Ihnen hierzu (und auch bzgl. Preise/Ablauf) gerne telefonisch oder vor Ort Auskunft.

Wärmetherapie

  • Moorpackungen
  • Heißluft (spezielles Therapie-Rotlicht)

Wichtiger Hinweis für Patientinnen und Patienten: Sie können auch ganz unabhängig von Ihrer ärztlichen Rezeptverordnung Moorpackungen oder Heißluft einfach dazubuchen!

Kältetherapie

  • Lokale Gefriertechniken mithilfe von Eis
  • Kaltluft (Criojet air)
Anwendungsgebiete:
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • chronische, entzündliche Gelenkerkrankungen
  • Psoriasis
  • Neurodermitis
  • Lumbalgien
  • Frische Sport-und Weichteilverletzungen

Beide Formen von Anwendungen dienen vor allem einer großflächigen oder direkt gezielten,lokalen Schmerz-und Entzündungshemmung.

Kinesiologisches Taping

Das “Taping” ist heutzutage vor allem durch die Medien bekannt geworden: Viele bekannte Leistungssportler, bei denen vor allem eine schnelle Regeneration nach Wettkämpfen im Vordergrund steht sowie eine Linderung der Muskelschmerzen, vertrauen dieser Methode.

Natürlich ist es auch für Nicht-Sportler unter Ihnen prima geeignet um die Durchblutung und Gewebefunktion zu steigern und den Heilungsprozess sukzessive zu verbessern oder zu beschleunigen.

Die Indikationen sind zb.:
  • Muskelzerrungen
  • Muskelverspannungen/Ermüdungserscheinungen
  • Kopf-und Rückenschmerzen
  • Viszerale Beschwerden u.v.m.

Hausbesuche

Für den Fall dass Sie nicht direkt in unsere Praxis kommen können aufgrund von Bettlägerigkeit oder anderen Gründen, biete ich Ihnen auch eine therapeutische Versorgung in Ihrem häuslichen Bereich an.

Diese umfasst selbstverständlich auch eine Behandlung auf Rezept (privat oder Kassenrezept) oder als Selbstzahler. Sie können einen Hausbesuch während der üblichen Therapiezeiten (Mo./Di./Do. 08:00 bis 20:00 Uhr und Mi/Fr. 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr) telefonisch oder auch per E-Mail anfordern

  • Behandlung/ Mobilisation im häuslichen Bereich
  • Weiterführende Beratungen bzgl. Hilfsmittel in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst